EICMA 2016: Triumph Bonneville als Street Scrambler

Die neue Triumph bekam ein neues Fahrwerk, ein 19-Zoll-Vorderrad und längere Federbeine hinten spendiert. Der Lenker fällt breiter aus, und natürlich prägt der hochgezogene Auspuff den Scrambler-Auftritt. Serie ist auch der Motorschutz. Der Soziussitz der zweigeteilten Sitzbank kann durch eine Gepäckbrücke ersetzt werden. Die Street Scrambler wird es auch als 35-kW-Version für die Führerscheinklasse A 2 geben. (ampnet/jri)

NOCH ZWECKMÄSSIGER UND FÜR ALLE STRASSEN GERÜSTET

Die brandneue Street Scrambler wurde im zweckmäßigen, attraktiven Scrambler-Stil mit einzigartigen Merkmalen und Details entwickelt.

Mit der Street Twin verbindet die Street Scrambler das moderne Custom-Design. Neben den legendären Designmerkmalen der Bonneville besticht sie durch klare Linien, reduziertes Bodywork, moderne Details und den schlanken Kraftstofftank.

Abgerundet wird ihre unverwechselbare Optik mit charakteristischen neuen Scrambler-Merkmalen einschließlich austauschbarem Beifahrersitz und Aluminium-Gepäckbrücke, abnehmbaren Beifahrer-Fußrasten und Halterungen, vorderen Fußrasten im Adventure-Stil und Motorschutzplatte.

Das spezielle neue Scrambler-Fahrwerk zeichnet sich durch längere Federbeine, ein 19-Zoll-Vorderrad, einen breiten Lenker und die niedrige Sitzhöhe aus. Die mit Metzeler-Tourance-Reifen ausgerüstete Street Scrambler ist auf echte Leistungsfähigkeit und Kontrolle auf allen Straßen ausgelegt.

**NUR EUROPA**
Für die Street Scrambler ist ein Drosselkit für die Führerscheinklasse A2 erhältlich, das einem noch breiteren Fahrerspektrum den Zugang zu diesem faszinierenden neuen Sprössling der Triumph-Familie ermöglicht.

Mehr als 150 Zubehörteile erlauben Ihnen die individuelle Gestaltung, um Offroad-Charakter und Stil des Motorrads zu unterstreichen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar